Adrenomed-Aufsichtsrat ernennt Dr. Richard Jones zum CEO

Adrenomed

Die Adrenomed AG, ein Unternehmen fokussiert auf die Integrität und Barrierefunktion der Blutgefäße (vascular integrity), gab heute die Ernennung von Dr. Richard Jones zum Chief Executive Officer (CEO) von Adrenomed mit Wirkung zum 15. März 2022 bekannt. Dr. Jones verfügt über mehr als 25 Jahre Führungserfahrung in der Pharma- und Biotech-Industrie mit einer nachhaltigen Erfolgsbilanz in den Bereichen Business, klinische Entwicklung und Vermarktung.

„Es ist mir eine große Freude, Dr. Richard Jones als neuen CEO von Adrenomed zu begrüßen. Er ist ein sehr erfolgreicher Life-Science-Spezialist, der eine einzigartige Kombination verschiedener Fähigkeiten in den Bereichen Strategie, Finanzen, Entwicklung und Organisation in das Unternehmen einbringt. Unter seiner Leitung verfügt Adrenomed über ein starkes Team, um den neuen Arzneimittelkandidaten Adrecizumab durch die späte klinische Entwicklungsphase in Richtung Kommerzialisierung zu führen. Unser Ziel ist es, einen dringend benötigten, wirksamen präzisionsmedizinischen Ansatz zur Behandlung von Sepsis auf die Intensivstationen zu bringen“, sagte Prof. Dr. Erich Schlick, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Adrenomed.

„Im Namen des gesamten Aufsichtsrats danke ich Dr. Wolfgang Baiker, dem ehemaligen CEO der Adrenomed, für seinen Beitrag, den er für das Unternehmen geleistet hat, und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft“, fügte er hinzu.

Dr. Richard Jones, CEO von Adrenomed, sagte: „Ich freue mich, in einer entscheidenden Phase der Unternehmensentwicklung zu Adrenomed zu kommen. Sepsis ist für ein Drittel bis die Hälfte der Todesfälle bei Krankenhauspatienten verantwortlich. Weltweit sterben jedes Jahr 11 Millionen Menschen an Sepsis, mehr als an den drei häufigsten Krebserkrankungen zusammen, was den hohen medizinischen Bedarf widerspiegelt. Adrenomeds innovativer Biomarkergesteuerter Behandlungsansatz mit Adrecizumab zielt auf die Fehlregulation der endothelialen Barriere ab, die eine der Hauptursachen für die Sterblichkeit bei Sepsis ist. Ich freue mich darauf, mit dem Team zusammenzuarbeiten und die klinische Entwicklung von Adrecizumab in der Spätphase voranzutreiben und damit eine neue Behandlungsoption für schwerkranke Patienten zu schaffen.“

Richard Jones kommt zu Adrenomed von Fusion Antibodies Plc, einem Auftragsforschungsunternehmen, welches auf die Entwicklung von Antikörpern spezialisiert ist. Als CEO von Fusion Antibodies Plc hat Richard Jones erfolgreich eine neue Wachstumsstrategie im globalen Antikörpermarkt umgesetzt. Zuvor war Richard als CEO für eine Reihe von privaten britischen und europäischen Unternehmen tätig sowie auch als SVP Head of Europe eines US-amerikanischen börsennotieren Unternehmens. Davor sammelte er Erfahrung bei Novartis und GSK als VP, Medicines Commercialization Leader Global Haematology in beiden Unternehmen. In diesen Funktionen war Richard für drei Zulassungsanträge und die Initiierung mehrerer neuer Arzneimittelentwicklungsprogramme sowie für die Planung und Durchführung von drei globalen Produkteinführungen verantwortlich.
Richard arbeitete auch für Genzyme Corporation und als International Franchise Director für Shire Pharmaceuticals. Er hat einen BSc in Biochemie und einen Doktortitel in Molekularer Onkologie von der University of Surrey.

Über Adrenomed

Die Adrenomed AG ist ein privat-finanziertes, biopharmazeutisches Unternehmen aus Deutschland mit klinischen Entwicklungsprojekten. Adrenomed verfolgt einen neuen Therapieansatz, um die Integrität und Barrierefunktion der Blutgefäße zu sichern. Diese können bei schweren, bislang unzureichend behandelbaren Erkrankungen durchlässiger werden, so dass es zu lebensbedrohlichen Ödemen und Schock kommen kann. Das Unternehmen wurde 2009 gegründet und wird von einem Management-Team mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Indikation Sepsis und profundem Wissen in Diagnostik und Wirkstoffentwicklung geführt. Wichtigster Produktkandidat des Unternehmens ist der monoklonale Antikörper Adrecizumab (INN: Enibarcimab), der erste Vertreter einer neuen Therapieklasse, der auf das vasoprotektive Peptid Adrenomedullin, einen wesentlichen Regulator der Gefäßintegrität, abzielt. Adrecizumab hat eine Biomarker-gesteuerte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, randomisierte, multizentrische Proof-of-Concept Phase II-Studie mit 301 Patienten in der Indikation septischer Schock erfolgreich beendet. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.adrenomed.com und folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter.


Kontakt

Adrenomed AG
Dr. Frauke Hein (Chief Business Officer)
Tel.: +49 (0)3302 2077814
Email: fhein@adrenomed.com

Medienanfragen

MC Services AG
Eva Bauer / Julia von Hummel
Tel.: +49 (0)89 21022880
Email: adrenomed@mc-services.eu

Menü